Zwickauer Mobilitätsmanagement für berufsbedingte Verkehrsbewegungen 2025 (Z-MOVE 2025); Teilprojekt B: Prototypische Entwicklung eines Mobilitätsmanagementtools

Projektlaufzeit:

09/2021 - 08/2024

Projektleitung (Organisationseinheit):

Prof. Dr. Tobias Teich (Fakultät Wirtschaftswissenschaften)

Projekttyp:

Forschungsprojekt der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Kontakt:

Prof. Dr. Tobias Teich

+49 (375) 536 3415
tobias.teichfh-zwickaude

Kooperationspartner:

Stadt Zwickau
Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau GmbH

Fördermittelgeber:

BMBF

Förderprogramm:

SOEF-Sozial-ökologische Forschung

Förderkennzeichen:

01UV2132B

Situation

Ein auf die individuellen Charakteristiken einer Stadt abgestimmtes, lokales Mobilitätstool soll auf das in

Phase 1 entwickelte Mobilitätskonzept aufsetzen. Das digitale Produkt stellt ein Mobilitätsmanagement in

Form eines Stadtlabors dar, welches berufsbedingte Verkehrsströme in Zwickau modelliert. Das Tool ist

aber kein klassisches Angebot, wie es bereits bestehende Apps im Bereich Mobilität anbieten. Der

innovative Ansatz von Z-MOVE 2025 sieht vor, unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen auf

den ersten Blick mobilitätsfremde, „neue“ Daten ebenfalls in das Tool zu integrieren, um daraus

bedarfsgerechte Angebote zu entwickeln – mit dem Ziel, die Arbeitswege umwelt- aber auch

nutzerfreundlicher zu gestalten.

Logo BMBF

Anhang

Bild 1 zur Situation: Logo BMBF