ProfiZ - Professor*innen für die Zukunft Westsachsens- Personalentwicklung und angewandte Wissenschaft

Projektlaufzeit:

04/2021 - 03/2026

Projektleitung (Organisationseinheit):

Prof. Dr. Matthias Richter (Fakultät Wirtschaftswissenschaften)

Projekttyp:

Forschungsprojekt der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Kontakt:

Prof. Dr. Matthias Richter

m.richterfh-zwickaude

Fördermittelgeber:

BMBF

Förderprogramm:

FH-Personal

Förderkennzeichen:

03FHP152

Situation

Ausgehend von den Ergebnissen einer umfangreichen SWOT-Analyse kristallisieren sich für die WHZ spezifische Handlungsfelder heraus, welche den Prozess der Gewinnung und Entwicklung von Professori*innen nachhaltig optimieren und die Leistungsfähigkeit der Hochschule wirksam stärken. Die WHZ zählt auf Grund ihrer zahlreichen Forschungsaktivitäten zu den forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Dennoch zeigte sich, dass interne und externe Faktoren existieren, welche die Attraktivität der Hochschule als Lehr- und Forschungsort zukünftiger Professor*innen mindern. 

Aufgabe

Das beantragte Projekt beinhaltet 5 Arbeitspakete. Der Aufbau eines Employer Branding wird ein nachhaltiges Image-/Reputationsmanagement etablieren. Im Vordergrund steht die Schärfung des Leitbildes, die Systematisierung des vorhandenen Interaktionsnetzwerkes und die Wahrnehmbarkeit nach außen, insbesondere für potenzielle professorale Kandidaten. Zentraler Projektbestandteil ist die Einrichtung von drei Schwerpunktprofessuren (SPP). Diese bilden wichtige Forschungsprofile der WHZ ab und sind hervorragend mit Praxispartnern und Universitäten vernetzt. Sie bilden die Basis für eine notwendige Leitbildschärfung und neue Konzepte zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ziele des Arbeitspaketes Talent Relationship Management sind die Optimierung des Berufungsmanagements und die gezielte Vernetzung bestehender Prozesse in Lehre und Forschung. Die Empowerment-Aktivitäten im SPP-Bereich werden ausgebaut und langfristig verstetigt. Die zu etablierenden SPP wirken zugleich als Inkubator für das Arbeitspaket Akademische Personalentwicklung. Das an der WHZ neu etablierte Personalentwicklungskonzept im professoralen Bereich wird umgesetzt, evaluiert und einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterzogen. Übergreifend unterstützt die Wissenschaftliche Begleitforschung das Vorhaben durch Analyse der Wirkung von Maßnahmen, das Aufzeigen möglicher Risiken und Projektevaluierung 

Anhang

Bild 1 zur Aufgabe: