Entwicklung des ganzheitlichen Systems einschließlich der systembezogenen Software sowie Auswahl und Integration der Interaktionswerkzeuge unter Beachtung der Akteursszenarien (IPADOK)

Projektlaufzeit:

03/2012 - 07/2013

Projektleitung (Fakultät):

Herr Prof. Dr. Wolfgang Kühn (Kraftfahrzeugtechnik)

Kontakt:

Herr Prof. Dr. Wolfgang Kühn

+49 (375) 536 3379
Wolfgang.Kuehnfh-zwickaude

Kooperationspartner:

CanControl GmbH

Fördermittelgeber:

BMWi

Stichworte bzw. Deskriptoren:

Verkehrsanlage, Entwurfsprozess, Anhörungs- und Genehmigungsprozess

Situation

Der Planungs-, Abstimmungs- und Genehmigungsprozess bei Verkehrsprojekten erfolgt interaktiv über verschiedene Entwurfsstufen mit jeweils nachgeschalteten Genehmigungsverfahren. Gegenwärtig ist dieser Prozess noch nicht vereinheitlicht und es fehlen geeignete Hilfsmittel zur Veranschaulichung der Planungsabsicht sowie der privaten und öffentlich-rechtlichen Betroffenheiten. Deshalb vergehen bei Verkehrsprojekten in Deutschland vom Planungsbeginn bis zur Fertigstellung nicht selten 15 bis 20 Jahre.

Aufgabe

Im Rahmen des Forschungsprojektes wird eine ganzheitliche und gleichzeitig einheitliche Methodik für den Gesamtprozess bei der Vorbereitung von Verkehrsprojekten entwickelt. Schwerpunkte sind dabei neben einem neuartigen 3D-Software-System die Entwicklung eines Hardware-Prototypen zur effizienten Moderation durch und Steuerung Bündelung aller Planungsinhalte. Außerdem sind für die Beteiligung unterschiedlicher Akteure im Planungsprozess geeignete Interaktionswerkzeuge auf deren Handhabbarkeit zu prüfen. Der gesamte Anhörungsprozess soll durch eine neuartige Präsentations- und Interaktionstechnik optimiert werden.

Ergebnis

Die Abbildung KFT03 veranschaulicht den Gesamtprozess Entwerfen, Präsentieren, Abwägen und Überprüfen mit der Realität. Das entwickelte Software-System ermöglicht die Visualisierung und Modifizierung der relevanten Planungsinhalte aller Fachakteure. Mit Hilfe einer Multifunktionsbox (Mufu-Box) und geeigneten Interaktionswerkzeugen kann der Anhörungsprozess für alle Akteure anschaulicher gestaltet werden.