Nachwuchsforschergruppe: midasKMU-Opitimierung von Arbeitsschutz und Mitarbeitermobilität durch digitales, modulares und mobiles Gesamtkonzept für Mitarbeiter und KMU

Entwicklung sensorintegrierter Textilien

Projektlaufzeit:

07/2017 - 06/2020

Projektleitung (Fakultät):

Herr Prof. Dr. rer. nat. Hardy Müller (Automobil- und Maschinenbau)

Auftraggeber:

Entwicklung sensorintegrierter Textilien

Kontakt:

Herr Prof. Dr. rer. nat. Hardy Müller

+49 (3765) 5521 37
Hardy.Muellerfh-zwickaude

Fördermittelgeber:

EU + SMWK

Situation

Ziel des interdisziplinären Teams „midasKMU” ist es, für den Arbeitsalltag Assistenten zu entwickeln, welche reale Anforderungen im Arbeitsprozess begleitend erfassen und so Belastungssituationen ermitteln. Ein wichtiger Vorteil für die Nutzer soll ein aktiver Schutz vor kurz- und langfristigen Überlastungen sein. Handlungsempfehlungen sollen vor Gefahrensituationen, Unfällen und Krankheiten schützen und den Erhalt der Arbeits-, Leistungs- und Erwerbsfähigkeit unterstützen. Die dafür zu entwickelnden Module, wie Datenbrille oder medizinische Messgeräte werden aufeinander abgestimmt und im Assistenzsystem „midas“ zusammengeführt.

Anhang

Bild 1 zur Situation: